hautquartier-vital-darm-mit-charme-darmgesundheit
Darm mit Charme
Mai 24, 2018
detox
DETOX
Mai 24, 2018
Naturkosmetik-Kosmetik-Natur-hautidentisch-hautquartier

Ist Naturkosmetik gleich verträgliche Kosmetik?

Naturkosmetik – denn es soll ja gesund sein!

»Ich nehme nur Naturkosmetik, denn die ist gesund« – haben Sie sich wiedererkannt? Leider bedeutet Naturkosmetik nicht = verträgliche Kosmetik. Pflanzenstoffe sind oft Heilkräuter mit gewollter Wirkung. Habe ich einen Hautzustand, bei dem ich extra die Heilwirkung einer Pflanze nutze, stimmt ja schon etwas nicht. Eigentlich gilt hier zu gucken: was hat dazu geführt. Stattdessen wird gecremt. Gehen wir von einer geröteten, empfindlichen Haut aus: Pflege der Wahl ist Naturkosmetik mit Aloe Vera, Calendula oder Kamille. Wende ich diese Pflanzenwirkstoffe über einen längeren Zeitraum an, kann es zu allergischen Reaktionen oder Reizungen kommen. Denn Menschen mit empfindlicher Haut haben oft ein sehr reaktionsfreudiges Immunsystem und eine defekte Hautbarriere. Naturkosmetik enthält zwar nicht die gängigen Konservierungsstoffe, dafür sehr viel Alkohol. Diese Konzentration schädigt das Mikrobiom, unsere eigene Bakterienflora. Alkohol und Bakterien sind bekanntlich keine Freunde. Eine geschädigte Bakterienflora schließt eine
intakte, gesunde Haut aus. Zudem beinhaltet Naturkosmetika viele Pflanzenstoffe. Es kommen auf viele Öle eine Butter und diverse Pflanzenextrakte mit sehr viel Alkohol. Das Produkt liegt am Ende auf der Haut auf und überfordert diese, mit all den Substanzen. Das Fiese: Wir merken die Nebenwirkungen/ Konsequenzen wie vergrößerte Poren, Rötungen, fettiger Glanz oder Trockenheit erst viel zu spät. Auf einer gesunden Hornbarriere kann das lange gut gehen, doch schon Shampoo, Duschgel oder Peeling reicht, um diese Barriere zu stören.