Pickelhautquartiergesund - Rosazea Diagnose ... was nun!?
Pickel statt Pille – Symptombehandlung durch die Pille
Februar 1, 2017
shutterstock 157498331 - Rosazea Diagnose ... was nun!?
Sonne satt aber richtig!
Februar 1, 2017

Rosazea Diagnose … was nun!?

rosazeabehandlunghautquartier - Rosazea Diagnose ... was nun!?

Eine Behandlung erleichtert den Alltag

Rosazea Diagnose … was nun!?

Die Diagnose – oder allein der bloße Verdacht – eine Rosazea zu haben, bereitet so manch einem eine Menge Kummer. Diese entzündliche Hauterkrankung kommt je nach Stadium, mit verschiedenen Erscheinungsbildern einher. Bei dem Einen ist die Haut im Gesicht einfach nur stark gerötet, z.B. durch Teleangiektasien (erweiterte Äderchen) oder eine Veränderung der Blutgefäße, der Andere hat zusätzlich noch kleine Pusteln bis hin zu heftigen Entzündungen, wo sogar die Augen betroffen sein können.

Wenn in der Familie jemand schon eine Rosazea hat, ist die Wahrscheinlichkeit, irgendwann selber daran zu erkranken, höher. Vor allem, wenn Sie das ganze Repertoire der Kosmetikabteilung ausprobieren … In jedem Fall ist es bei dieser Hauterkrankung mehr als wichtig, bei der Pflege der Haut alles richtig zu machen, da eine Rosazea-Haut vieles sehr übel nimmt. Basis unserer begleitenden Rosazeabehandlung ist hautidentische, hochreine Pflege, die hilft, einen Ausbruch zu verhindern oder das Stadium, in dem Sie sich befinden, konstant hält. Zusätzlich kommen Sie nicht umhin, durch einige Optimierungen im Lebenswandel »von innen« mit zu helfen. So sollten Sie bei einer Rosazea dringend direkte Sonneneinstrahlung, Hitze, Kälte, Reibung, scharfe Gewürze, Alkohol – kurz alles was die Durchblutung ankurbelt – vermeiden. Wir vom hautquartier® klären Sie auf mit praxisnahen Tipps und einer auf Sie und Ihren aktuellen Hautzustand angepassten Pflege. Wir begleiten Sie gern dabei, alles richtig zu machen – von Anfang an. Damit Sie Ihren Alltag bestimmen und nicht Ihre Haut.

Termin Buchen