wellness hautpflege bremen -  Was ist nur das Richtige
Hautzustand vs. Hauttyp
Februar 1, 2017
Praxis für gesunde Haut, Vitale Haut, Kosmetikstudio Bremen
Wenn doch nur immer Urlaub wär …
Februar 1, 2017

Was ist nur das Richtige

Babyhaut Kinderhaut hautquartier -  Was ist nur das Richtige

Kinderhaut pflegen

Was ist nur das Richtige

Wenn Eltern eines verbindet, dann die ewige Frage nach dem: „Was ist das richtige?“ Das fängt bei der Zahnpasta an und hört bei dem richtigen Rucksack auf. Auf dem Weg zur Antwort quält man sich durch einen Wust aus nett gemeinten Ratschlägen und gefährlichem Halbwissen aus dem Internet, um schließlich so ratlos wie zu Beginn zu sein. Ganz gleich ob es um die Ernährung, die Pflege oder den richtigen Kindergarten / die richtige Schule geht, die Antwort muss so individuell sein wie eben jedes Kind einzigartig ist.
Bei der Suche nach dem „Richtigen“ für Haut & Haar der Kleinen, sollte man also am Besten genau gucken was genau die Situation ist. Wenn mein Kind z.B. immer wieder schuppige Stellen hat, die wund sind sobald das Wetter umschlägt, dann macht es absolut Sinn sich den Übergang vom Sommer zum Herbst anzuschauen, was verändert sich, wo hat man plötzlich andere Gewohnheiten. Stehen vielleicht sogar plötzlich andere Lebensmittel auf dem Speiseplan? Wenn man dann alles zusammengetragen hat gibt es Spezialisten, die diese Daten so auswerten, dass man wirklich herausfindet wo die Ursache eines Problems liegt und dann bekommt man die ersehnte Antwort, die dann sogar hilft. Nun zur Beruhigung: Bei allen individuellen Faktoren gibt es aber auch immer wieder Ratschläge die allgemeingültig sind. So gilt bei Kindern immer bis mindestens zum 12. Lebensjahr das „Weniger ist mehr“ Prinzip. So muss zarte Kinderhaut bis zu diesem Alter nicht täglich gepflegt werden. Es reicht völlig 1 x pro Woche zu Duschen oder zu Baden. Für die restlichen Tage reicht der Waschlappen und etwas Wasser mit hochreinem Squalanöl. Alles was schäumt ist meist viel zu scharf, also darauf achten dass nur Betaine verwendet werden und auch nur verdünnt. Prinzipiell sind Babyprodukte aus der Drogerie weniger empfehlenswert, zeichnen sie sich doch dadurch aus, dass die Produktionskosten geringer sind – und nicht, wie viele vermuten, dadurch dass sie weniger Schadstoffe enthalten. Leider ist oft das Gegenteil der Fall!

Wenn Probleme auftreten lieber zu Hausmitteln greifen oder beim Experten nachfragen als sich durch die Warenregale zu testen. So gibt es bei wunden Schnupfnasen nichts effektiveres als etwas Honig vom Imker des Vertrauens, der immer wieder auf die wunden Stellen um Nase und Mund aufgetragen wird und schon ist die Erkältung auch ohne Fettsalben (die im Zweifelsfall einen Teufelskreis anstoßen können) überstanden. Leider werden Kinder nicht mit einem Handbuch geliefert, aber es gibt eine Vielzahl an Expertenwissen, das man heute so leicht wie nie zuvor abrufen kann. Das Team vom hautquartier, begleitet sie gerne!

Termin Buchen