sonnenschutz-hautgesund-lichtfilter-uv-hautquartier
Sonnenschutz – Ein kleines www: Was wirkt wie?
September 5, 2017
Darm-Immunorgan-hautquartier-hautbarriere
Immunsystem Barriereorgane – wofür sind die gut?
September 5, 2017

Hautgesundheit – Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden…

Ernährung und Hautunreinheiten, gesunde Ernährung gegen Hautalterung, Ernährungsumstellung für bessere Haut

Hautgesundheit

Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden…

Die Haut wird in der Zeit der hormonellen Umstellung immer anspruchsvoller. Nur ist die Grenze zwischen Kindheit und Erwachsensein nicht mehr so eindeutig wie früher. Während die einen mit 12 noch an Ihrem Spielzeug hängen, sind die anderen mit zehn gefühlt fast von zu Hause ausgezogen. Auch die Haut entwickelt sich individuell: Während die einen noch kindliche Haut haben, sprießen bei den anderen schon die Pickel. Schweißentwicklung, Körperbehaarung und Talgfluss verändert sich. Schon ist die Verunsicherung da: Wie viel Schweiß ist normal? Ab wann sind Pickel eine Akne? Was kann ich gegen Pickel tun? Und wie schaffe ich es, dass mein Kind meine Ratschläge annimmt?

Wo Kinderhaut noch ganz einfach zu pflegen ist, nämlich so wenig wie möglich, ist das bei pubertierender Haut alles andere als leicht. Viele Faktoren können einen negativen Einfluss auf Körpergeruch und die Entstehung von Pickeln haben. Die „super Tipps“ der Klassenkameraden sind da oft kontraproduktiv. Und meist gehen sie den allgemeinen Werbeversprechen der Kosmetikindustrie auf den Leim. Wer vermutet, dass z.B. hinter dem toll klingenden Namen „Mizellenwasser“ nur stark verdünntes „Spüli“ steckt, was man teuer bezahlt und der Haut langfristig schadet?!

Viele Eltern und Kinder kaufen irgendwas aus der Drogerie oder Apotheke. Diese Produkte haben nichts mit den individuellen Bedürfnissen der Haut im Umbruch zu tun. Zu scharfe Dusch- und Reinigungsgele, hochkonzentrierte Konservierungsstoffe und nachgewiesen gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe, können die Haut Ihres Kindes nachhaltig in Schräglage bringen. Dies bildet die Grundlage für handfeste Hautprobleme. Es ist sinnvoll, rechtzeitig einen Fachmann zu konsultieren, der die individuellen Ursachen und ganzheitlichen Zusammenhänge erklärt. Hier wird Ihr Kind umfassend aufgeklärt was es ändern sollte, um Pickeln und Körpergeruch die Grundlage zu entziehen. Erfahrungsgemäß ist es einfacher, von jemand völlig fremden Ratschläge anzunehmen, als von den Eltern, von denen es sich ja gerade abkoppelt.

Wir vom hautquartier haben mehr als zehn Jahre Erfahrung darin, Ihren Sprössling altersgerecht aufzuklären und mit ihm die Auslöser für seine Hautprobleme herauszufinden. So werden aus Hautproblemchen keine Hautprobleme!

Termin Buchen