Über den verantwortungsvollen Umgang mit Sonne
Mai 13, 2019

Unsere Hautbarriere gleicht mit Ihren Hornzellen und Hornschichtlipiden einer Mauer mit Mauersteinen und Mörtel

Aufgabe der Epidermis ist es, die äußerste Hautschicht als Hautbarriere kontinuierlich zu erneuern. Diese Barriere, bestehend aus Hornschicht & -lipiden, ist die Grenzfläche des Organismus zu seiner Umwelt und dient als Barriere sowohl für Fremdstoffe von außen als auch für Wasser und kleine Moleküle von innen nach außen. So schützt die Hautbarriere den Körper vor äußeren Einflüssen und erhält gleichzeitig den Wasserhaushalt aufrecht. Eine hoch komplex organisierte und äußerst anpassungsfähige, dynamische 10 bis 15 µm dünne Hautschicht, bildet eine der effizientesten Barrieren in der Biologie.

Wird sie gestört, so sind auch ihre Funktionen gestört. Spannend ist, dass obwohl auf vielen Kosmetikprodukten – egal ob Natur- oder Industriekosmetik – steht, wie barrierestärkend sie sind, dennoch allerhand Barrierestörende Substanzen enthalten sind. Angefangen bei der Reinigung über Peelings, bis hin zu Cremes, die eigentlich durchfeuchten sollen – sie alle reißen die Barriere auf und unsere Haut ist kontinuierlich mit Reparatur beschäftigt. Doch was zuerst verjüngend wirkt, hat langfristig einen hohen Preis: Der überschnelle Verbrauch von Zellreserven bis hin zu Löchern in der Haut.

Wollen Sie über die Wirkung Ihrer Produkte beraten werden, buchen Sie den hautkontakt-Termin bei uns!

Wollen Sie nähere Informationen, lesen Sie diesen Beitrag